Hilton Ras al Khaimah – eine andere Welt und doch so nah

Eigentlich tue ich mich etwas schwer diesen Eintrag zu schreiben, wollte ich das Hilton Ras al Khaimah Resort & Spa doch als ideales Strandferien-Hotel für Familien betiteln. Je länger ich mich aber mit dem Gedanken auseinandersetze, desto mehr wird mir bewusst, dass es sich bei diesem Hotel eigentlich nicht nur um ein tolles Familien-Strandhotel handelt, sondern auch für Ruhesuchende und Paare perfekt geeignet ist. Ein Hotel für all diejenigen, die flachabfallende Sandstrände, luxuriöses Ambiente, grosszügige Poolanlagen und exzellenten Service schätzen. Nicht zu vergessen: Eine nahezu 100%ige Sonnenschein-Garantie und dies ohne allzu lange Flugdauer. Auch Shopping im 5-Minuten entfernten Stadtzentrum ist möglich. Und wer dennoch nicht auf das pulsierende Dubai verzichten möchte, der entscheidet sich für einen Tagesausflug in die eine Stunde entfernte Metropole.

Die Anreise
Der Flug von Zürich nach Dubai dauert gerade mal 6 Stunden, kommt uns aber vor als hätte die Emirates-Maschine erst gerade in Zürich abgehoben. So auch für unsere beiden Jungs (6 & 9 Jahre), welche sich während des ganzen Fluges kaum bewegt und das Film-Programm rauf und runter gezappt haben. Entspannung pur! In Dubai angekommen, folgt eine knapp einstündige Fahrt durch die Wüstenlandschaft verschiedener Emirate, wo wir auch die einen oder anderen Kamele erspähen. Schliesslich erreichen wir das Emirat Ras al Khaimah, welches im Gegensatz zu Dubai erst am Anfang des touristischen Aufschwungs steht. Die Stadt glänzt zwar noch nicht mit zahlreichen Luxus-Hochhäusern, dafür findet man hier noch authentisch arabisches Flair.

Das Hotel
Mit einem typisch regionalen Erfrischungsgetränk werden wir im Hilton Ras al Khaimah Resort herzlich begrüsst und erhalten auch gleich eine ausführliche Info über das Hotel. Eine Erklärung ist auch nötig, um sich in der grosszügigen Anlage nicht zu verirren. Das Hotel besteht aus einem Hauptgebäude mit grosszügiger Poolanlage, mehreren Restaurants und Bars sowie einem separaten Villen-Bereich mit eigenen Pools und Beachbar. Bei den Zimmern kann man zwischen Doppelzimmern, Villen und Juniorsuiten mit separaten Wohn- und Schlafbereich wählen. Wir haben uns für eine Villa mit Meersicht und direktem Strandzugang entschieden, was sich als absoluter Geheimtipp herausstellen sollte. Die modern und frisch renovierten Zimmer bieten eine Terrasse, von welcher man in weniger als 10 Schritten den wunderschönen, 1.5km langen Privatstrand erreicht – fast schon maledivisch. Was wünscht man sich da mehr als den ganzen Tag am Strand zu liegen und das warme Wasser zu geniessen. Mit Kindern gestaltet sich aber unser Urlaub dennoch etwas anders und wir müssen uns wohl oder übel ab und zu von den gemütlichen Liegen erheben. Schliesslich gehört es zum täglichen Programm die verschiedenen Poolanlagen (und dies sind gerade mal 7 an der Zahl) zu testen und von der einen Pool- oder Beachbar zur nächsten zu schlendern, bzw. zu schwimmen. Der Salzwasser-Hauptpool, welcher sich etwas weiter von den Villen entfernt, beim Hauptresort befindet, hat es unseren Kids besonders angetan, könnte man sich im Palmenlabyrinth doch gut verirren oder verstecken. Unter kleinen Brücken und vorbei an Wasserfällen, würden die Jungs am liebsten nicht mehr aus dem Wasser steigen. Wir Erwachsene bevorzugen dennoch ein Bad im Arabischen Meer, auch wenn dies bei den warmen Temperaturen im Oktober nicht wirklich eine Abkühlung bietet. Langeweile kommt im Hilton Resort nie auf – so kann man die zahlreichen Wassersportmöglichkeiten wie Tauchen, Kajak, Parasailing, Bananenboot und Fischen ausprobieren oder sich auf dem Beachvolley- oder Fussballfeld austoben.

Kulinarische Vielfalt
Den Sonnenuntergang geniessen wir am liebsten bei einem Sundowner an der Beach-Bar. Zu unserem abendlichen Ritual gehört ebenfalls der Spaziergang entlang der hübsch angelegten und beleuchteten Promenade von unserer Villa zum Hauptrestaurant. Das Abendessen nehmen wir vorzugsweise an einem Tisch auf der Terrasse direkt am Hotelpool ein und haben Glück, dass wir nie auf einen Platz im Freien warten müssen. Das Buffet bietet viel Abwechslung und an diversen Live Cooking-Stationen findet jeder etwas für seinen Geschmack. Selbstverständlich darf auch ein extra angelegtes Kinderbuffet nicht fehlen. Als Alternative zu dem Buffetrestaurant testen wir während unseres Aufenthalts auch das „Pura Vida Restaurant“, welches sich auf die brasilianische Küche spezialisiert hat. Das ausgiebige „Churrasco“ schmeckt hervorragend und macht Lust auf mehr. Das „Piaceri da Gustare“ mit seinen italienischen Köstlichekeiten, heben wir uns für den nächsten Aufenthalt auf. Bevor es zurück zu unserer Villa geht, gehört ein „Schlummerdrunk“ in der Roof Top Bar zum abendlichen Programm. Auf den Dächern des Hotels gönnen wir uns für einmal gar eine Wasserpfeife und kommen so in den Genuss das orientalische Feeling noch etwas näher zu erleben.

Ausflüge
Eine Dünen-Dinner-Safari darf natürlich auf keinen Fall fehlen. Nebst Romantik, Abenteuer, und einer Bauchtänzer-Show wird uns unter dem Sternenhimmel ein köstliches Abendessen mit Grillspezialitäten serviert. Weitere Ausflüge zu lokalen Märkten oder ins nahe gelegene Naturreservat mit Falkenshow liegen aus zeitlichen Gründen leider nicht mehr drin. Auf Shopping können wir dennoch nicht ganz verzichten: mit einem eigenen Chauffeur, welcher uns den ganzen Tag zur Verfügung steht, geht es nach Dubai. Wir kennen die die Stadt aus früheren Besuchen und legen unseren Fokus für einmal auf Shoppingmalls und Shopping in der Altstadt. Eine Ausführliche Beschreibung zur Metropole der Superlative findet ihr übrigens ebenfalls auf dieser Blog-Seite. Shopping in Ras al Khaimah ist natürlich auch möglich, wenn auch im einiges kleineren Rahmen – dafür kann man hier echt gute Schnäppchen machen.

Fazit
Für uns bietet das Hilton Ras al Khaimah die perfekten Bedingungen für erhoslame Badeferien. In Anbetracht dessen, dass man sich nach knapp 6 Stunden Flugzeit so fühlt als wäere man in einer anderen Welt angekommen und es uns an nichts gefehlt hat, wird dies sicher nicht unser letzter Aufenthalt im Hilton RAK gewesen sein.

Über Alexandra Jeker-Blom 4 Artikel
Reisen ist eine Leidenschaft. Eine Leidenschaft, die mich nicht mehr loslässt und immer wieder in die Ferne zieht. Gerade diese Leidenschaft ist es, welche mich seit nunmehr 20 Jahren in meinem Job als Reiseberaterin begleitet. Es fasziniert mich immer wieder aufs Neue, fremde Länder und Kulturen zu entdecken. Von meinen Reisen kehre ich deshalb nie so zurück wie ich gegangen bin – immer kommen weitere schöne Erlebnisse und Erinnerungen dazu, welche ich sammeln konnte. Durch das Reisen mit meinen Kindern hat sich die Art des Reisens mittlerweile etwas verändert. Zwar sind es eher gemütlichere und ruhigere Ferien, die wir verbringen, trotzdem gibt es auch mit Kindern viel zu entdecken und zu erleben. Das Geheimnis einer perfekten Familienreise liegt in der Planung und Vorbereitung. Genau dazu findet ihr in unserem Blog viele nützliche Tipps und Infos, welche eure Familienferien zu perfekten Erholungsferien machen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*